arbeitenfeiernmusizierenessen

 

mitmachen!

Deutsch-Polnische Gesellschaft Senden e.V.

 

Aktuelle Termine und Hinweise:

 
03. Frebruar 2017 PDF Drucken E-Mail

Kulinarischer deutsch-polnischer Abend – „Bigos und mehr..“

im Foyer der Steverhalle Senden

nähere Informationen folgen

 
Deutsch-Polnische Gesellschaft - Freunde feiern das Zehnjährige PDF Drucken E-Mail

Senden -

Was echte Freundschaften ausmacht, vor allem, wenn sie über Ländergrenzen hinaus gehen, zeigte sich im Hofhotel Grothues. Was echte Freundschaften ausmacht, vor allem, wenn sie über Ländergrenzen hinaus gehen, zeigte sich am Freitagabend im Hofhotel Grothues. Dort, wo an diesem Abend die Deutsch-Polnische Gesellschaft Senden (DPG) ihr nun schon zehnjähriges Bestehen feierte. Umrahmt von Jazz-Variationen einer von Johanna Breimann geleiteten Deutsch-Polnischen Damencombo aus Lüdinghausen.

So freute sich Vorsitzender Hans-Jürgen Pohl nicht nur darüber, dass von den damals acht Gründungsmitgliedern sieben immer noch aktiv dabei sind, sondern auch für die stattliche Delegation aus der Partnergemeinde Koronowo. Mit Aleksandra Szews (der Vorsitzenden der dortigen DPG), Rafal Gibas (stellvertretender Bürgermeister), Iroslawa Pietryga (Direktorin des Gymnasiums), zahlreichen mitgereisten Lehrerinnen und Artur Koper, (Landwirt und Ortsvorsteher). Allesamt Namen von polnischen Freunden, durch deren Mitwirken der Schüleraustausch (schon seit 2004) und die guten Beziehungen zur Landwirtschaft gewachsen sind.

 

Hans-Jürgen Pohl, der während der „kürzesten Jahresversammlung“ eines Vereins, ebenso wie seine Vorstandsfreunde Grazyna Brandes, Vera Prengel, Wolfgang Müller, Andreas Janotta, Claudia Raphael-Howar, Franz-Josef Lintel-Höping und Monika Degener Minuten zuvor ‚en bloc‘ wieder gewählt worden war, riss in einem Rückblick noch einmal die wesentlichsten Kapitel dieser Partnerschaft und Freundschaft an. Besonderer Würdigung erfreuten sich dabei die „Mütter“ der Entwicklung: Grazyna Brandes und Astrid Balke (Sachbearbeiterin Schule) im Rathaus, sowie Fachbereichsleiter Klaus Gilleßen und „Alt“-Bürgermeister Alfred Holz. Für sie alle gab es liebenswerte Buchgeschenke und Blumen.

Weiterlesen...
 

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!